Slipknot in der Mercedes Benz Arena (2020) | Konzertbericht & Bilder

Konzert, Tickets, Bilder, Konzertbericht, Konzertbilder, Slipknot, Mercedes Benz Arena, Berlin, Behemoth

Teilen & Liken = Unterstützung

Das erste Konzert in 2020 hat gleich alles abverlangt von mir. Slipknot waren mit ihrer “We are not your kind” Tour zu Gast in der Mercedes Benz Arena in Berlin und hatten Behemoth mit dabei. Hier erhaltet Ihr den Konzertbericht und Bilder zum Slipknot Konzert (17.02.2020).

Slipknot “We are not your kind” Tour

Nachdem ich Slipknot bei Rock am Ring live erleben durfte, stand für mich fest: Wenn sie nach Berlin kommen, werde ich mir ein Ticket holen. Das hat nicht lange auf sich warten lassen. Mit ihrem neuen Album im Gepäck bespielen Slipknot sechs deutsche Städte, unter anderem auch Berlin. Mit der Mercedes Benz Arena haben sie sich dazu eine würdige Location für ihren Berlin Auftritt ausgesucht. Wir waren pünktlich zur Vorband in der Arena, die halb 8 begann. Als Vorband gab es die polnische Metal-Band Behemoth.

Behemoth | Black Metal – Death Metal als Vorband von Slipknot

Behemoth (lt. Wikipedia benannt nach dem Ungeheuer der jüdisch/christlichen Mythologie) hatte ich vorher noch nicht gehört. Bühnenmäßig hatten sie die Messlatte auf jeden Fall schon mal ordentlich vorgelegt. Selten so einen wahnsinnigen Bühnenaufbau für eine Vorband miterlebt. Auch musikalisch konnten die Polen überzeugen. Bereits elf Alben mit sehr einprägsamen Titeln haben sie veröffentlicht. Das letzte Album “I Loved You at Your Darkest” erschien 2018. Die Show war perfektioniert und durchorganisiert.

Musikalisch passten sie auf jeden Fall ins Programm und sie haben die Massen warm gespielt. Slipknot hat da eine gute Wahl getroffen, auch wenn es nicht ganz mein Fall war. Nach kurzem Umbau kam dann der Mainact.

Slipknot | Große Show bei mauen Klang

Dann kam die Band für die die Fans gekommen waren – Slipknot. Die Mercedes Benz Arena war natürlich ausverkauft. Der Bühnenaufbau war ähnlich wie bei Rock am Ring. Ein riesiger Aufbau aus Metall, so dass jeder Musiker sein Plätzchen finden konnte. Was gleich beim ersten Kracher Lied “Unsainted” auffällt. Es ist zu leise in der Arena. Wir standen wirklich gut, aber für eine Band wie Slipknot muss mehr rausgeholt werden. Schade. Sonst haben die US-Metaler aber abgeliefert und bewiesen, dass sie zu den erfolgreichsten Metalbands der Welt zählen. Was Slipknot aus meiner Sicht auszeichnet ist die Härte gepaart mit den Melodiösen Refrains.  Da merkt man, dass der Leadsänger Corey Taylor auch wirklich singen kann. Und natürlich machen sie auf der Bühne was her. Nicht nur die einprägsamen Masken, auch das interagieren mit dem Publikum hat Konzept.

Musikalisch wurden alle großen Hits und natürlich Lieder vom sechste Album „We Are Not Your Kind” gespielt. Ob nun “Unsainted”, “Duality”, “People = Shit”, “Wait and Bleed” oder “Surfacing” und viele mehr. Trotz mauen Klang wissen Slipknot zu überzeugen. Es war aus meiner Sicht ein gelungener Abend. Die Fans waren zufrieden. Nur nächstes mal lauter – bitte.

Playlist 

  1. Unsainted
  2. Disasterpiece
  3. Eeyore
  4. Nero Forte
  5. Before I Forget
  6. New Abortion
  7. Psychosocial
  8. Solway Firth
  9. Vermilion
  10. Birth of the Cruel
  11. Wait and Bleed
  12. Eyeless
  13. All Out Life
  14. Duality
  15. (sic)
  16. People = Shit
  17. Surfacing

Location / Veranstaltungsort

Mercedes Benz Arena
Mercedes-Platz 1, 10243 Berlin

Fotos & Bilder vom Konzert

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Oder warst du auch auf dem Konzert? Wie waren deine Eindrücke. Kannst du das Konzert weiterempfehlen? Schreib es uns den Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf Deine Meinung.

Teilen & Liken = Unterstützung

tick
aus der Nähe von Berlin >>> geht gerne auf Konzerte & Festivals >>> hört gerne Rock und Metal aber auch elektronische Musik >>> früher auch DJ >>> wird auch älter

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*