Hollywood Undead + Papa Roach in Berlin (2020) | Konzertbericht & Bilder

Papa Roach, Verti Music Hall, Berlin

Teilen & Liken = Unterstützung

Papa Roach & Hollywood Undead in Berlin auf einem Konzert, diese Mischung versprach einen guten Montag-Rock-Abend. Dazu gab es als Vorband Ice Nine Kills. Hier erhaltet Ihr den Konzertbericht & Bilder zum Hollywood Undead + Papa Roach in der Verti Music Hall Berlin (09.03.2020).

Hollywood Undead + Papa Roach in Berlin

Wenn zwei so namhafte Bands wie Papa Roach & Hollywood Undead auf einem Konzert spielen, kann man einfach nicht nein sagen. Auch nicht wenn das Wochenende eigentlich schon vorbei ist, der Montag nicht der perfekte Konzerttag ist und die Corona-Thematik nicht umbedingt zu öffentlichen Veranstaltungen aufruft. Zusätzlich gab es zu den beiden Bands und irgendwie passend zum Tagesgeschehen Ice Nine Kills als Vorband.

Gespielt wurde in der Verti Music Hall, die ich als Konzertlocation angenehm finde. Sie ist die richtige Mischung aus Mercedes Benz Arena und Columbia-Halle Berlin. Und sie war meines Erachtens auch ausverkauft.

Ice Nine Kills | Metalcore zu Halloween

Die Metalcore-Band aus Boston, Massachusetts Ice Nine Kills ist vom Namen leicht zur verwechseln mit Nine Inch Nails. Beim ersten Lesen dachte ich, uh Nine Inch Nails als Vorband? Nein waren sie natürlich nicht.

Ice Nine Kills zelebrieren gerne Horrorfilme auf der Bühne. Gefühlt bei jedem Song ging es um einen Horrorfilm oder einen Serienmörder. Konzeptionell sehr aufwändig – viele Kostüme und ordentlich Ballett auf der Bühne. Dazu kann sich der Gesang auf jeden Fall – sofern wirklich gesungen wurde – hören lassen. Spencer Charnas (Leadgesang) und Justin DeBlieck aber auch Justin Morrow harmonieren im Gesang sehr gut. Für mich hat die Band viel Potenzial und erinnert mich auch ein wenig an Slipknot. Ich werde sie auf jeden Fall im Blick behalten. Im Anschluss kamen mit Hollywood Undead – einer der ersten Hauptacts des Abends.

Bilder von Ice Nine Kills

Hollywood Undead

Die US-amerikanische Band aus Kalifornien hat mich bei Rock am Ring infiziert und war der eigentliche Grund, warum ich zu diesem Konzert ging. Ich mag diesen Nu Metal, Hip-Hop, Rap-Rock Mix, wie es auch schon Cypress Hill praktiziert haben.

Album New Empire, Vol. 1 von Hollywood Undead

Mit dem gerade erst erschienen Album New Empire, Vol. 1 haben Hollywood Undead bereits ihr sechstes Studioalbum veröffentlicht. Gefreut habe ich mich aber insbesondere auf ältere Songs vom Album V bis American Tragedy. Hollywood Undead haben mich an dem Abend nicht enttäuscht und haben die Verti Music Hall ordentlich zum Schwitzen und Wippen gebracht.

Das Publikum war teilweise sehr jung und von den Bandshirts war der Großteil von den Besuchern Papa Roach Fans. Aber ich denke die “Untoten” Kalifornier haben auch diese Teile des Publikums eingefangen, so dass alle gemeinsam die Band gefeiert haben. Was wurde gespielt?

Favorites Songs wie „Time Bomb“, „Bullet“ und „Everywhere i go“ wurden unter anderem gespielt. Letztgenannter Song musste nur kurz angespielt werden um die Fans zum Ausrasten zum Bringen. Gerne wieder. Anbei die Setlist von setlist.fm. Nach kurzen Umbau kamen dann Papa Roach.

Setlist von Hollywood Undead

  1. Time Bomb
  2. Undead
  3. California Dreaming
  4. Heart of a Champion
  5. Whatever It Takes
  6. Comin’ in Hot
  7. War Child
  8. Enemy
  9. Bullet
  10. Day of the Dead
  11. Everywhere I Go
    (with snippet Guns’N Roses-… more )
  12. Hear Me Now

Bilder von Hollywood Undead

Papa Roach – Metal- und Rock

Ach ja, das waren noch Zeiten. Endlich konnte ich auch mal Papa Roach hören. Die bereits 1993 gegründete Band aus Vacaville (Kalifornien) waren sowas wie der versteckte Headliner. Bekannt sind sie mir insbesondere durch ihrer Single “Last Resort”, mit der sie auch weltweite Erfolge schrieben. Bis heute wurden wohl mehr als 25 Millionen Alben verkauft. Außerdem waren Papa Roach für zahlreiche internationale Musikpreise wie den MTV Video Music Award oder den Grammy nominiert. Es war also mal Zeit die Band mit dem Maskottchen in Form einer Kakerlake live zu sehen.

Album “Who Do You Trust?” von Papa Roach

Ihr aktuellstes Album “Who Do You Trust?” wurde im Januar 2019 veröffentlicht. Ehrlich gesagt, kenne ich das Album nicht wirklich. Aber es wurden ja viele Alte Klassiker gespielt und man kennt doch mehr Lieder von Papa Roach als man denkt. Nicht nur “Last Resort” – was im Radio hoch und runter gespielt wird –  sondern auch “Help”, “Scars”, “Getting Away With Murder”, “Between Angels And Insects” und “Blood Brothers” kannte ich.  Und viele mehr. Für mich hat Papa Roach ordentlich abgeliefert und sie hörten sich an wie in den guten alten Zeiten. Ganz starker Auftritt. Hat mir sehr gefallen.

Setlist von Papa Roach (vom Auftritt in Thessaloniki)

  1. Dead Cell
  2. I Suffer Well
  3. Blood Brothers
  4. Between Angels And Insects
  5. Renegade Music
  6. Broken Home
  7. Elevate
  8. Feel Like Home
  9. Scars
  10. Help
  11. Getting Away With Murder
  12. Firestarter
  13. To Be Loved
  14. Who Do You Trust?
  15. Last Resort
  16. Born for Greatness

Bilder von Papa Roach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Oder warst du auch auf dem Konzert? Wie waren deine Eindrücke. Kannst du das Konzert weiterempfehlen? Schreib es uns den Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf Deine Meinung.

Location / Veranstaltungsort:

Verti Music Hall Berlin
Mercedes Platz
Berlin, 10243

Teilen & Liken = Unterstützung

tick
aus der Nähe von Berlin >>> geht gerne auf Konzerte & Festivals >>> hört gerne Rock und Metal aber auch elektronische Musik >>> früher auch DJ >>> wird auch älter

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*